Schuljahr 2016/17

Aktionen der Rehbergschule im Schuljahr 2016/2017

 

Hessisches Treffen: „Schulen musizieren“

„Ihr seht ja toll aus!“, war der begeisterte Ausruf einer Kollegin, als sie morgens bei einem Blick in die Drachen-Klasse lauter fein herausgeputzte Schülerinnen und Schüler in weißen Blusen oder hellen Hemden  erblickte.  Am Freitag, 10.2.2017 war bei der Drachen- und Eichhörnchen-Klasse der Rehbergschule Lampenfieber angesagt, denn sie hatten sich mit weiteren Schülern des Instrumentalkreises intensiv und in zahlreichen Unterrichtsstunden mit ihrer Klassen- bzw. Musiklehrerin Frau Baumert für den Auftritt „Schulen in Hessen musizieren“ vorbereitet. Frau Baumert hat bereits mehrmals an diesem jährlichen Treffen mit Klassen teilgenommen und fand die jeweiligen Darbietungen sehr bemerkenswert. Sie beschloss bereits nach den Herbstferien 2016, sich auch dieses Jahr wieder zu engagieren. Mit ihrer Begeisterung und dem tollen Programm hat sie die Kinder angesteckt.  Die Generalprobe vor Parallelklassen hatte in der schuleigenen Aula stattgefunden und war begeistert bejubelt worden. Um 7:45 Uhr starteten nun alle 41 Kinder in Begleitung von Frau Baumert und Frau Deboy zur Busfahrt nach Münster in die Stadthalle. Bereits zum 12. Mal  fand gleichzeitig an elf verschiedenen Austragungsstätten in Hessen dieses Begegnungsfest statt. In Münster hatten sich in diesem Jahr elf Schulen angemeldet. Neben vier Grundschulen zeigten sieben weiterführende Schulen/ Gymnasien ihr Können in Bigbands oder großem Orchester. Die Roßdörfer Grundschüler waren sehr beeindruckt und begeistert von den Leistungen der Großen. „Die spielen ja wie Profimusiker!“, staunte eine Schülerin der Drachenklasse. Aber auch die Grundschüler der Rehbergschule zeigten sich sehr souverän und bewiesen mit einem perfekten Bühnenauftritt und einem sehr abwechslungsreichen Programm ihr Können. Zu Beginn gab es einen mehrfarbigen Pappteller-Tanz zu den Ecosaissen von Beethoven, dann die Lieder „Sascha“ und „So wie du“, ein Instrumentalstück mit Glockenspielen und Klavierbegleitung (von Frau Baumert) und zum Abschluss ein witziges, spritziges Rhythmical „Neulich am Südpol“. Die Darbietung wurde mit einem begeisterten Applaus belohnt. Dieser spannende Ausflug in die Welt der Musik hat bei den Drachen und Eichhörnchen einen sehr großen Eindruck hinterlassen und im nächsten Jahr wären wohl alle gerne wieder mit dabei!                                                          

Sponsorenlauf am Samstag, 17.September 2016

Mit dem fetzigen Warm-up Song „Let´s keep fit“ kurz nach 10 Uhr stimmten sich die Schulkinder auf die kommenden Läufe mit ihrer Klasse ein. Zuvor hatte der Schulleiter Herr Aßmann auf dem Hof bei angenehmen Temperaturen kurze Begrüßungsworte gesprochen und allen Beteiligten für die hilfreichen Vorbereitungen gedankt. Nach dem Aufwärmen starteten zuerst die jahrgangsgemischten Lerngruppen. Angefeuert von Eltern, Familienmitgliedern, Freunden und Lehrkräften durchliefen sie mit großem Eifer und Durchhaltevermögen mehrmals den etwa 250 Meter langen Parcours rund um die Rehbergschule. Fünf bis acht Runden waren zu schaffen in der vorgegebenen Zeit von zehn Minuten. Anschließend folgten die Läufe der 3. und 4. Schuljahre, die jeweils 15 Minuten dauerten. Bis zu zwölf Runden waren hier möglich, was eine Gesamtstrecke von ungefähr drei Kilometern bedeutete! Insgesamt liefen alle Kinder der Schule nahezu 2000 Runden, also fast 500 km! Kompliment an unsere jungen Sportler, die dafür alle eine Urkunde erhielten! Nach den Läufen fanden sich die Sponsoren in den Klassenräumen ein und spendeten die zugesagten Beträge. Dafür sagt die Schulgemeinde ein großes „Dankeschön“. Die Einnahmen sind für die dringend notwendige Schulhof-Erneuerung vorgesehen, auf die sich die Kinder schon sehr freuen. Kulinarisch umsorgt wurden die Läufer und  Gäste vom Förderverein der Rehbergschule und Schulelternbeirat: Laugenbrezeln, gespendete Kuchen, Kaffee und kalte Getränke  standen zur Auswahl. Ein rundum gelungener Vormittag endete um 12.30 Uhr. Viele helfende Hände hatten den reibungslosen Ablauf ermöglicht.  Die Schulleitung und das Kollegium danken vielmals dem Hausmeister Herrn Anger für die Unterstützung, den Klassenelternbeiräten für die Organisation und allen Eltern für die leckeren Kuchenspenden oder geleisteten Dienste beim Verkaufen oder Spendeneinsammeln. Ein ganz besonders herzlicher Dank geht an den Förderverein der Rehbergschule mit der ersten Vorsitzenden Frau Klümper, der zweiten Vorsitzenden Frau Kuhn und den Schulelternbeirat mit ihrer Vorsitzenden Frau Becker-Röck, die beide hervorragend kooperieren, enorm vieles organisiert haben und auch zahlreiche weitere Eltern zur Unterstützung gewonnen hatten! Ohne dieses Engagement wäre der bestens gelungene Sponsorenlauf-Tag nicht möglich gewesen.