Wir empfehlen jedem Kind eine Mund- und Gesichtsmaske mitzubringen, um das Ansteckungsrisiko zwischen den Kindern und Lehrkräften zu verringern. Die Klassenlehrkräfte werden mit den Kindern die erforderlichen Verhaltensregeln im Schulgebäude besprechen und auf Einhaltung dieser Schutzmaßnahmen achten (u.a. Abstandsregel, Hygienemaßnahmen). Das Hessische Kultusministerium (HKM) hat hierzu entschieden, dass Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Lage sind sich an diese Sicherheitsregeln zu halten, vom Unterricht ausgeschlossen werden.

Besprechen Sie bitte mit Ihrem Kind, dass auch beim Schulweg und beim Betreten des Schulgebäudes die Abstandsregelung (1,5 m zur nächsten Person) eingehalten werden müssen. Wir haben für die vierten Klassen unterschiedliche Schuleingänge festgelegt, um beim Betreten des Schulgebäudes die Abstandsregel zwischen den Kindern gewährleisten zu können: die 4d und die 4c werden den „Seiteneingang“ bei der Mensa nutzen, während die 4b und die 4a durch den Haupteingang die Schule betreten sollen. Vor beiden Schuleingängen sind für die Kinder Wartelinien (weiße Linien) aufgezeichnet, damit jedes Kind die Schule einzeln betreten und dann direkt in den Klassenraum gehen kann. Wir haben Unterrichtsbeginn und –ende zeitlich verschoben, sodass maximal 24 Schülerinnen und Schüler die Schule betreten bzw. verlassen werden.

 Bitte geben Sie Ihrem Kind eine persönliche Getränkeflasche mit, da unsere Wasserspendersäulen aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen nicht genutzt werden können.

 Das Betreuungsangebot findet derzeit noch nicht statt. Ihre Kinder verlassen mit Unterrichtsende (s. Stundenplan der der Klasse) die Schule. Die Notbetreuung bleibt als Not-Angebot bestehen und wird wie bisher durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass diese Notbetreuung nur von Ihnen in Anspruch genommen werden soll, wenn Sie keinerlei Möglichkeiten sehen, Ihr Kind anderweitig zu betreuen und zu den systemrelevanten Gruppen zählen. Es wird ansonsten kaum möglich, die Notbetreuung personell wie auch räumlich zu organisieren.

Wir sind uns bewusst, dass für Sie und die Kinder zahlreiche Änderungen im Unterrichtsverlauf zu beachten sind, wenn wir die Verbreitung der Infektion gering halten wollen.

Sobald wir neue Informationen zur Änderung des Schulbetriebes erhalten, informieren wir Sie auf den Ihnen bereits bekannten Wegen (Homepage, Elternbrief per ail).

 

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrkraft oder an unser Sekretariat.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern weiterhin Kraft und Ausdauer zur Bewältigung dieser besonderen Situation.

 

 Bleiben Sie gesund!

  

Mit freundlichen Grüßen

 

die Schulleitung der Rehbergschule

 

 

 

M. Aßmann                          S. Röttger

 

(Schulleitung)                           (stellv. Schulleitung)