• Die Hygienemaßnahmen für den Unterrichtsvormittag werden mit den Kindern besprochen.
    • Wir möchten Sie nochmals darauf aufmerksam machen (siehe Elternbrief vom 10. Juni), dass Sie als Eltern entscheiden können, ob Ihr Kind am Unterricht teilnimmt oder weiter zu Hause lernen soll ("Unterrichtsteilnahmepflicht", nicht Schulpflicht). Hierzu können Sie der Schulleitung in schriftlicher Form mitteilen, dass eine Teilnahme am Unterricht nicht erfolgen soll (kein Attest notwendig). Die betreffenden Kinder erhalten dann durch ihre Lehrkraft Arbeitsmaterial für die unterrichtsersetzende Lernsituation zu Hause.
    • Die Notbetreuung wird ab dem 22. Juni 2020 nicht mehr angeboten. Die Betreuung wird von der DA-DI gGmbH organisiert und durchgeführt. Umfang und Konditionen liegen derzeit noch nicht vor.

Die Elternsprechtage werden aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden.

Wir bedanken uns bei Ihnen und den Kindern für die bisherige gute Zusammenarbeit in dieser außergewöhnlichen Schulzeit und hoffen, dass auch dieser weitere Schritt der Öffnung gemeinsam gelingen wird.

Bleiben Sie alle gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen
die Schulleitung der Rehbergschule

M. Aßmann                           S. Röttger

(Schulleitung)                           (stellv. Schulleitung)