Die Schule

Die Rehbergschule ist eine Grundschule mit über 300 Kindern, die in 14 Lerngruppen unterrichtet werden.

Im Flexiblen Schulanfang unterrichten wir jahrgangsgemischt die Erst- und Zweitklässler in sieben Lerngruppen. In diesen Lerngruppen arbeiten neben den Lehrkräften auch zwei Sozialpädagoginnen mit. In den Jahrgängen drei und vier sind wir vierzügig bzw. dreizügig.

Der pädagogische Schwerpunkt der Schule liegt in der Offenen Arbeit. Projekt- und Werkstattunterricht bilden wichtige Eckpfeiler ebenso wie ein Rhythmisierter Schultag mit Offener Pause und Angeboten in der Schülerbücherei, im Mathematikkabinett und dem Matheeck auf dem Schulhof.

Eine Schule für alle Kinder zu sein hat uns auch den Blick für besonders begabte Kinder geschärft. Wir waren fünf Jahre lang Impulsschule der Karg-Stiftung und haben so an etlichen Fortbildungen zum Thema Hochbegabung teilnehmen können. Wir erhalten Fördergelder durch das Gütesiegel für Hochbegabtenförderung vom Land Hessen.

Wir befinden uns auf dem Weg zur Ganztagsschule. Ein Angebot des Landkreises Darmstadt Dieburg bietet den Kindern der Schule ein tägliches Betreuungsangebot von 7.00 Uhr – 16.30 Uhr. Zusätzlich sind wir durch die Aufnahme ins Programm Ganztagsschule, Profil 1, seit dem Schuljahr 2009/10 in der Lage, zu dem bestehenden Betreuungsangebot eine Vielzahl von Angeboten aus dem sprachlichen, naturwissenschaftlichem, künstlerisch/musischen und sportlichen Bereich anzubieten. Diese teils sehr anspruchsvollen Arbeitsgemeinschaften kommen insbesondere unseren hochbegabten Kindern zu Gute. Sie treffen hier auf Kinder mit ähnlichen kognitiven Voraussetzungen, mit denen sie in einen intensiven Austausch treten können. Zurzeit nehmen bis zu 160 Kinder an diesen Ganztagsangeboten teil.

Die Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsplanes von 0 – 10 sowie die engere Vernetzung mit den weiterführenden Schulen bilden einen Schwerpunkt in der jetzigen und zukünftigen Arbeit.